Wissenschaftliche Publikationen, Herausgeberschaften und Vorträge

Wissenschaftliche Publikationen

  • 2007 Cognition, olfaction and linguistic creativity. - Linguistic synesthesia as poetic device in cologne advertising. In: Pluemacher, Martina; Holz, Peter (Eds., 2007): Speaking of colors and odors. Amsterdam et al.: Benjamins.
  • 2006Forschungsprojekt: Repräsentation narrativer Strukturen in Werbeanzeigen (Arbeitsversion, April 2006) in Assoziation mit der Forschergruppe 'Repräsentation' (gefördert von der Volkswagen- Stiftung)
  • 2005Die Sprache des Parfums – Eine empirische Untersuchung zur Grammatik, Metaphorik und Poetizität des Parfumwerbetextes (Dissertation). Hamburg: Verlag Dr. Kovac.
  • 2004Linguistic creativity and the theory of dynamic systems. In Graumann, A.; Holz, P.; Plümacher, M. (Eds., 2004): Towards a dynamic theory of language. Bochum: Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer.
  • 2004Zur Kodierung von Sensualität in Werbetexten für Männerparfums: Einige deskriptiv-semiotische Beobachtungen. In: Nöth, W.; Ipsen, G. (Hg., 2004): Körper – Verkörperung – Entkörperung. Beiträge des 10. Internationalen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS) vom 19. – 21. Juli 2002, Universität Kassel. Kassel: Kassel University Press (CD-ROM Publikation).
  • 2004Qualitative Inhaltsanalyse als Methode der deskriptiven Linguistik – Pilot- Untersuchung: Synästhesie als metaphorischer Prozess in Parfumwerbetexten. In: Stolz, Th.; Kolbe, K. (Hg., 2004): Methodologie in der Linguistik. Frankfurt am Main et al.: Peter Lang.
  • 2002Haben Parfumwerbetexte poetische Qualitäten? In: Studia Germanica Gedanensia, 10. Danzig: Universität Danzig.

Herausgeberschaften

  • 2007 Speaking of colors and odors. Mit Martina Plümacher. Amsterdam et al.: Benjamins.
  • 2004 Towards a dynamic theory of language. Mit Martina Plümacher und Andrea Graumann. Bochum: Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer.

Vorträge

  • 1998 On the phenomenon of recurrence in Thomas Bernhard’s „Gehen“ (Internationales Semiotik-Symposium, Urbino/I)
  • 1999Symmetric structures in english proverbs (Internationales Semiotik-Symposium, Urbino/I)
  • 2001Haben Parfumwerbetexte poetische Qualitäten? (Universität Danzig)
  • 2002Cognitive structures and smell perception (Max-Planck-Institute for Psycholinguistics, Nijmegen/NL)
  • 2002Qualitative Inhaltsanalyse als Methode der deskriptiven Linguistik – Pilot- Untersuchung: Synästhesie als metaphorischer Prozess (Linguistisches Kolloquium, Universität Bremen)
  • 2002Zur Kodierung von Körperlichkeit in Werbungen für Männerparfums (Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik, Universität Kassel)
  • 2002Why we actually can’t talk about odors – and how we do it nonetheless. Internationaler Semiotik-Kongress “Sense & and Sensibility” – Semiotics of the Senses 1: How Can Language Cope with Colors and Odors, Universität Bremen)
  • 2003How do perfume advertisements s(m)ell? – Some observations on iconicity in perfume advertisements. (4th Symposium on Iconicity in Language and Literature, Université Catholique de Louvain/B)