Kunst_Splitter_1 --- Eins plus eins gleich ungefähr drei

03-12-2019

A und B betrachten mein Bild Silicone_Sunrise.
A: „Das ist ja ekelig.“
B: „Is‘ doch cool. Abgefahren.“
Während der Betrachtung des Bildes hat sich das Bild nicht verändert.
Das Bild löst offenbar Unterschiedliches bei A und B aus, was zu unterschiedlichen Beurteilungen führt.
Damit hat das Bild seine Funktion erfüllt und kann beiseite gelassen werden.
Da A und B bei der Betrachtung ein und desselben Bildes zu unterschiedlichen Beurteilungen kommen, ist das Bild, das die Reaktion auslöst, zweitrangig.
Wirklich interessant ist, was A und B motiviert, auf die eine oder andere Weise zu reagieren.
A und B machen sich also mit ihren unterschiedlichen Reaktionen zum subject to discourse.
Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie etwas über ein Kunstwerk sagen. Es kann sein, dass Sie damit etwas über sich preisgeben, was sie eigentlich gar nicht preisgeben wollten.

;-)